Dienstag, 11. Juni 2013

Rezension - Gwydion: Der Weg nach Camelot


So langsam wird es Zeit für die erste duncelbunte Rezension :)
Titel: Der Weg nach Camelot
Reihe: Gwydion 01
Autor: Peter Schwindt
Verlag: Ravensburger
Band: 1
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)
 Als die Schweine nervös wurden, schaute Gwyn besorgt zum Himmel.

Finstere Zeiten sind über Britannien hereingebrochen. Mordred, der Sohn König Arturs, zieht plündernd und mordend durch das Land. Nach dem Angriff auf sein Heimatdorf bricht Gwydion auf, um auf Camelot sein Glück zu machen. Dort verstrickt ihn Merlin, der geheimnisvolle Berater König Arturs, in ein undurchsichtiges Ränkespiel. Denn Gwydion ist kein einfacher Bauernsohn.
*gekürzt*

Die Hauptperson ist der Schweinehirte Gwyn aus Cornwall, der nach einem Angriff der Sachsen auf sein Dorf beschließt, seinen Traum zu verwirklichen und Ritter zu werden. Mithilfe eines ungewöhnlichen Tricks schafft er es tatsächlich, in Camelot aufgenommen zu werden und erlangt nach und nach Respekt und Anerkennung. Gleichzeitig wird er hinter die Kulissen des sachentrotzenden und mordredabwehrenden Camelots gezogen und somit ein Teil der Welt, in der es nicht immer sehr ritterlich zu geht. Außerdem kommt er dem Geheimnis seiner Vergangenheit näher.

Die Hauptfigur Gwyn ist ein Mensch aus dem einfachen Volk, dessen Handlungen die ganze Zeit über nachvollziehbar sind und dem man gern auf seinem Weg folgt.

Ich finde die vier Bücher um Gwydion schon deswegen interessant, weil ich mich sehr für die Sage um König Artus interessiere. Der Schreibstil des Autors liest sich gut und flüssig. Der Verlauf der Geschichte ist meiner Meinung nach gut ausgearbeitet und beantwortet ungefähr so viele Fragen, wie er für den nächsten Teil offen lässt. Meiner Meinung nach stehen Action und ruhige Momente in einem sehr guten Verhältnis, was die Geschichte nicht langweilig werden lässt.
Dazu wird man von den geschickt gesponnenen Intrigen geradezu eingesogen und ein Teil davon, ich persönlich konnte diesen Intrigen nicht entfliehen, bis die letzte Seite umgeblättert war.
Ganz nebenbei lernt man die Tafelrunde und Britannien zur Zeit von König Artus kennen, ohne das man das Gefühl hat, sich trockenes Wissen reinzuballern.
Die einzigen Kritikpunkte sind eine teilweise vorhersehbare Geschichte und der Klappentext. Der verrät zu viel!

Titel: Der Weg nach Camelot
Reihe: Gwydion 01
Autor: Peter Schwindt
Verlag: Ravensburger
Band: 1
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)

Eine Runde Feedback und konstruktive Kritik wünscht sich
Miss Duncelbunt.


1 Kommentar:

  1. uh schöner blog:) bin gleich mal leser geworden:)

    du kannst übrigens noch bei meiner challenge mitmachen:)

    LG Celina
    http://celina-traumwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥