Mittwoch, 14. August 2013

Rezension - Der Geschmack von Sommerregen

Hier haben wir wieder mal ein Buch, dass ich über lovelybooks gewonnen habe. Für dieses sommerleichte Lesevergnügen bedanke ich mich beim Egmont INK Verlag :)

Der Geschmack von Sommerregen

Der Neue schwappt himmelblau über mich hinweg, mit Spuren von Schwarz und glitzernden Funken aus tiefem, geheimnisvollem Gold.

Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat.

Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor.

Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird.
Sophie und Mattis.
Mattis und Sophie.
Auf dem Cover sind zwei Menschen zu sehen, die kurz davor sind, sich zu küssen. Haut und Haare sind nass, als wären sie gerade schwimmen. Damit passt das Bild perfekt, denn Mattis und Sophie gehen am Anfang ihrer Beziehung oft Schwimmen. Das Bild ist außerdem in Graustufen gehalten und bewirkt somit, das auf dem Cover nichts überladen wirkt.

In "Der Geschmack von Sommerregen" geht es um Sophie, die in einem kleinen bayrischen Dorf nahe München wohnt. Dort passieren die großen und kleinen Katastrophen des Dorflebens, aber nie wirklich etwas aufregendes und München erscheint wie das Tor zum Himmel. Eines Tages taucht ein Münchener in Sophies Klasse auf - Mattis. Wenig später hat sich Sophie Hals über Kopf in ihn verliebt. Ihre Chancen, so denkt sie belaufen sich auf Null, der coole Münchener hängt sicher lieber mit der Elite rum.
Weit gefehlt - in den Ferien kommen sie sich näher und kurz darauf zusammen.
Die Beziehung gibt Sophie die Stärke, sich endlich mit den Farben auseinanderzusetzen, die sie seit ihrer Kindheit auf ihrem inneren Monitor sieht. Dabei deckt sie auch endlich ein Familiengeheimnis auf und schafft es somit, ein neues Verhältnis sowohl zu ihren Eltern als auch zu ihrer Oma Anne aufzubauen.
Doch die Liebe zwischen Mattis und Sophie wird auf eine harte Probe gestellt, als Noah wieder auftaucht und im ungünstigsten Moment ein Handy filmt.

Hauptsächlich zu nennen sind natürlich Mattis und Sophie und Sophies beste Freundin Lena. Allesamt sind in ihren Handlungen nachvollziehbar und in ihrem Charakter facettenreich.
Mattis ist nicht nur der sensible perfekte Freund, Sophie ist nicht nur die schwache Außenseiterin und Lena ist nicht nur die verständnisvolle beste Freundin.

Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich normalerweise keinen reinen Liebesgeschichten lese. Aber da ich das Buch nun mal gewonnen habe und die Leserunde ausstand, habe ich eben mit Lesen angefangen. Und war begeistert. Nicht einmal der Präsens-Schreibstil hat mich gestört, die Story hat mich gefesselt, das Kopfkino hat Vollzeit gearbeitet.
Ecken und Kanten der Charaktere sowie der Geschichte saßen genau an den richtigen Stellen und einzig zu bemeckern gibt es von mir, dass ich den Titel nicht ganz nachvollziehen kann. Wäre es "Die Farbe von Sommerregen" gewesen, hätte das mehr Bezug zu Sophies Synästhesie gehabt.

Titel: Der Geschmack von Sommerregen
Autor: Julie Leuze
Verlag: Egmont INK Verlag
Preis: 14,99 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre (meine Empfehlung)




Kommentare:

  1. Hey ich lass mal liebe Grüße hier. Dein Blog gefällt mir gut, besonders der Hintergrund ist sehr schön gelungen.

    "Der Geschmack von Sommerregen" hat mich vom Klappentext auch nicht wirklich überzeugt, aber schön, dass es deine Sommerlektüre gewesen ist.

    Du kommst bei mir in den Lostopf und ich drücke dir die Daumen.

    Liebe Grüße

    Vampir_Addict

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    schöne Rezi, toller Blog. Da bin ich doch mal direkt Leserin geworden.
    Das Buch ist auch schon auf meiner Wunschliste. Da freue ich mich ja schon es mal zu lesen.
    Ich tagge dich mal. Würde mich freuen, wenn du mitmachst.
    http://bienesbuecher.blogspot.de/2014/03/tag-der-liebster-award-mal-wieder.html
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen in der Farbklecks-Brigade <3

      Danke fürs Taggen :) Hab die Fragen grad gelesen, die sind toll *-*

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Scheint ja gut zu sein dieses Buch ^-^ Habe auch schon mal überlegt es zu lesen.
    Liebe Grüße
    Leni

    leni-liest-backt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte es sehr, aber viele haben bemängelt, dass Sophie ihnen vorkommt wie eine billige Nutte... Ist wohl Ansichtssache ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥