Donnerstag, 27. Februar 2014

Duncelbunte Gedanken - House of Nights: Gezeichnet

Ich hab keine Lust mehr auf Rezensionen... wer hat sich eigentlich diesen Gedanken-Scheiß ausgedacht???
House of Nights 1: GEZEICHNET von P.C. und Kristin Cast 

Ich betrachte hiermit eine weitere Bildungslücke als geschlossen ^-^ 2014 wird mein Bildungslücken-Jahr, 2015 kann ich mich dann meinem Allgemeinwissen zuwenden. Oder Kopfrechnen...
Wie auch immer - ich habe also das... dritte? Vampirbuch meines Lebens gelesen. Und ich mochte es :D Also hat Twilight nicht alles versaut *freu*
Allerdings muss ich trotzdem meckern - und das mache ich in letzter Zeit echt oft :x Kann ich meine Scanner-Lese nicht mal ausschalten und einfach nur das Buch genießen? :((

Im Wesentlichen sind es nur zwei Punkte, die mich mit großem Fragezeichen zurückgelassen haben.
1. Außer Zoey ist keiner neu im Pferdekurs. Warum behandelt die Lehrerin sie dann so? "Hey, ich bin Lenobia. Außer Zoey weiß das zwar jeder, aber ihr vergesst das bestimmt ständig!"
Ich erinnere an Neferet: Vampire haben ein sehr gutes und genaues Gedächtnis! Ah ja xD
2. Wieso knutscht Zoey mit einem Kerl rum, nachdem sie gekotzt hat? Oder andersrum - warum küsst er jemanden, der theoretisch nach Kotze stinkt?

Abgesehen davon hat mich zweierlei angekotzt: Der extrem abrupte Einstieg (ein paar Seiten Einführung wären wirklich nicht schlimm gewesen) und Zoeys Aschenputtel-Syndrom und ihr "Ich falle nie auf und um das zu beweisen streite ich mich gleich mal mit meiner Mutter und nehme es mit der zukünftigen Hohepriesterin auf!" Ja nee, is klar.

Abgesehen davon und kleineren Sachen, mit denen ich mich jetzt nicht weiter aufhalten will, war das Buch klasse. Der einfache Schreibstil hatte eine unglaubliche Sogwirkung, sodass ich kurz vor Feierabend dachte: "Meeeh, will zurück ins House of Night!" Auf Deutsch: Will weiterlesen xD
Zoey mochte ich trotz ihrem Aschenputtel-Mist unendlich viel mehr als eine gewisse Kylie, im Gegensatz zu der macht Zoey auch mal was, statt nur rumzujammern ^^

Ihr und Vampirbücher - große Liebe oder ewiger Hass? 

Schon wieder viel zu viel schreibt
MissDuncelbunt.
Das ist doch die linke Schulter eines Mädchens, oder? Sie kann das Gesicht never so halten!!!
Scheiße, verdammt :x Ich werd die Klappe halten :x
PS: Ich bin echt stolz auf mich, dass ich grad ein wenig viel lese - auch wenn ihr den ganzen Quasselmist abbekommt *teuflischelache*

Kommentare:

  1. Ich kann mir nicht helfen, ich fand "Marked" (ich habs auf englisch gelesen) voll öde. Habs auch nicht bis zum Ende gelesen, sondern irgendwann nach der Hälfte abgebrochen. Das ist schon eine Weile her, daher kann ich auch nicht mehr sagen, was genau ich da so doof fand. Aber ich hab´s halt irgendwann wieder in meinen Schuber gepackt (Teile 1- ääähm, 4 ?!) auf englisch hübsch zusammen; mittlerweile ist das Teil weiterverkauft, weil ich sehr genau wusste, dass ich da nicht wieder reinlesen werde.
    Naja. Aber ich mag prinzipiell keine Vampirgeschichten. Bei Twilight habe ich nach 3,5 Bänden aufgegeben (keine Ahnung, wie das Gedöns also ingesamt endet...), ansonsten kenne ich nur "Der Historiker" - ein echt klasse Buch, weil es so un-vampirisch ist, und gerade vor kurzem lese ich mich in die Reihe von Andrew Fukuda rein, "Jäger der Nacht", ebenfalls ziemlich gut, obwohl anfangs unglaublich eklig. Teil 2 hab ich schon liegen, ich brauch nur die Zeit, um es endlich mal anfangen zu können o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ungefähr ging es mir mit Tagebuch eines Vampirs, mit dem Unterschied, dass ich es ausgeliehen hatte :D
      Bis(s) zu Twilight hab ichs nie geschafft. Will ich auch nicht. Ich hab den ersten und letzten Film gesehen, das reicht vollkommen :D

      Wie hast du 3,5 Bände lang durchgehalten? :O Das ist ja fast alles :D

      Anscheinend sind Blutsaugersachen im Allgemeinen ein recht spezieller Fall :D Die unbekannten Vampirsachen sind anscheinend die Besten ^^

      Löschen
    2. Ja, rückblickend weiß ich auch nicht mehr, wieso ich so lange an dem Bella und Edward Müll dran geblieben bin. Ich hatte Teil 1 auf deutsch gelesen, nachdem es alle ganz toll fanden. Und was soll ich sagen - ich fand es auch toll. Echt, Teil 1 als Buch hat mir wirklich noch richtig gefallen. Ab Teil 2 hab ich dann auf englisch weitergelesen. Teil 2 war noch ok, mir persönlich aber zuviel Werwolf-Attitude (ich hab da nix für übrig...). Teil 3 war dann schon grenzwertig und irgendwie so überflüssig...!?! Und Teil 4... Naja, alle warteten darauf, dass es endlich mal zur Sache ging zwischen beiden. Also erst noch den ganzen Hochzeitskrams ertragen und die Schwangerschaft (und immer mittendrin diese blöden Werwölfe!!), aber irgendwann war es mir zuviel. Ich hab Bella nicht mehr ertragen. War mir alles zu blöd. Also hab ich mitten im 4. Teil abgebrochen. Ich weiß nicht, wie die Gesamtstory endet - und finde es gut so ;)

      Löschen
  2. Ich mag die reihe ehrlich gesagt gar nicht;D
    Schöner Post:)
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  3. "Gezeichnet" subbt bei mir schon ewig =). Weiß noch nicht, ob das überhaupt jemals gelesen wird ^^ Hab grad so gar keine Lust drauf.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hats auch ne Weile gedauert xD Allerdings bin ich in nem HoN-Fanforum angemeldet (wegen den netten Leuten xD), da kommts ganz gut, wenigstens ansatzweise mitreden zu können :'D

      Löschen
  4. Ich mag die Reihe auch gar nicht, vor allem Zoey ist schrecklich aber irgendwie lese ich trotzdem weiter xD Wahrscheinlich, weil ich drauf hoffe, dass Zoey irgendwann stirbt haha :D
    Aber cooler Post! Das mit den Rezensionen und dem Scanner-Blick, kann ich nachvollziehen...ich lese auch kaum mehr ein Buch, ohne, dass ich mir in Gedanken sofort Dinge notiere, die ich für die Rezi verwenden kann :/ Ist lästig.
    LG
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Kommentar lustig von wegen "Ich hatte ja noch nicht viele Beziehungen." und zählt dann erstmal drei Kerle auf, dazu ihre Fast-Sache mit Heath und dann schmeißt sie sich gleich wieder an den Nächsten ran xD

      Hast du evtl Tipps gegen den Scanner-Blick? :\

      Löschen
  5. Vielleicht ist das Mädchen auf dem Cover ja ein Schlangenmensch.
    Ich halte mich von der "House of Night"-Reihe weitgehend fern, weil - Na ja, Reihen mit einer zweistelligen Anzahl von Bänden lösen bei mir immer eine abweisende Reaktion aus. Und eine Freundin war auch nicht so begeistert davon.

    Abgesehen davon habe ich prinzipiell nichts gegen Vampir-Bücher Ich versuche ein offener Mensch zu sein und dieselben Ansprüche zu haben wie bei einem ... ähm ... Nymphen-/Engel-/weitere-fantastische-Wesen-Ihrer-Wahl-Buch. xD Aber vielleicht sind sie ein klitzekleines bisschen höher ...

    Ach, übrigens, ich mag deine Duncelbunte-Gedanken-Posts und lese die unheimlich gerne. :)

    Viele ganz, ganz liebe Grüße
    Dana <33333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um die Anzahl der Teile hab ich mich mal gar nicht geschert, weil ich irgendwie auf meine Bibo vertraue :DD Habe mir dort mittlerweile den zweiten Teil ausgeliehen, mal sehen, was das wird xD

      Klitzeklitzekleines bisschen, ja? :D
      Ich versuche das mit dem Offen sein gar nicht mehr, weil ich ständig bei irgendwelchen Büchern Vorurteile hab ^^

      Liebste Grüße <33

      Löschen
  6. House of Night *-*
    Ich liebe die Reihe obwohl ich dir in deinen Kritikpunkten absolut zusprechen muss. Teilweise ist es wirklich unlogisch, besonders Zoey. Aber irgendwie lese ich die Reihe schon 11 Bände lang und wenn sie dann mit dem nächsten Buch aus ist werde ich sich total theatralisch.
    Tolle Gedanken :)

    Alles Liebe ,Jasi

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, dann kann Zoey so unerträglich doch nicht sein :D
    Manche Reihen liest man, obwohl man weiß das sie komisch sind. Das find ich lustig *zu Mythos Academy schiel* :DD

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ja, du hast Recht, der Anfang von House of Night ist gut. Da passiert was und man will unbedint wissen, wie es weiter geht. In den Folgebänden ändert sich das langsam aber sicher: Da trifft dann nur noch letzteres zu: Man will wissen, wie es weitergeht. Denn leider geht es irgendwie nicht weiter. Und dünn sind die Bücher ja auch nicht gerade... Also viel Gelaber um wenig Handlung. Ich hab nach dem 9. oder 10. Band aufgehört, das wurde mir dann echt zu viel. Vielleicht gefällt es dir ja besser :)
    Vampir-Bücher generell sind super, solange es nicht dieser 08/15-Twilight-Müll ist, von wegen "Ich will dir nicht weh tun, aber leider bin ich total unsterblich in dich verliebt und deshalb tschüss zu deinem alten Leben, deinen Freunden, deiner Familie."
    So, das ist meine Meinung :D

    LG Lulu

    AntwortenLöschen
  9. Mal sehen, ob ich überhaupt so weit komme xD

    Naaa, Twilight :DD Also, meine Lieblingsvampire sind immer noch die aus "Vampire Diaries", nicht der weichgespülte Herr Edward ;DD

    LG :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥