Dienstag, 4. Februar 2014

Duncelbunte Gedanken - Rubinrot

Ich habe es versprochen und ich halte meine Versprechen meistens.
Ich habe Rubinrot gelesen ^^
RUBINROT von Kerstin Gier

Mir kommt es im Moment so vor, als ob ich nur noch Pseudo-Rezensionen schreibe... Egal, macht eh mehr Spaß :D Nun denn, meine Meinung zum Zeitreisen-Gier-Jugendbuch.

Ich betrachte meine Bildungslücke als gefüllt. Und bevor falsche Gedanken aufkommen: Ich habe mir Saphirblau bereits von meiner besten Freundin ausgeliehen :D

Allerdings muss ich sagen, dass mir anderweitige Rezensionen das Buch total versaut haben. Ich wusste vieles schon und daher haben mir Aha-Effekte und Überraschungsmomente gefehlt. Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es davon im Buch wirklich so viele gegeben hätte - mir kam es nämlich so vor, als ob bis auf einen ganzen Haufen Erklärzeug und ein paar Zeitsprünge nichts nennenswertes passiert und Frau Gier alles Spannende für den nächsten Teil aufgespart hat. Aber der liegt zum Glück ja schon hier :)
Der Schreibstil ist nämlich klasse und das Buch war an einem Abend gelesen. Hatte ich auch lange nicht mehr :D

So, und jetzt mein kleines Problem mit Rubinrot: Gwen und Gideon.
Nicht die beiden an sich. Die mag ich. Aber einige kleine Sachen haben mich dezent genervt:

Gwens Tollpatschigkeit: Wurde die nur angesprochen, um ein bisschen Situationskomik zu erzeugen und Gideon eine bekloppte Gwen zu simulieren? Denn so viel das Mädel anfangs durch die Gegend pfeffert, so wenig wird es im Laufe des Buches. Sie wirft nix mehr runter, alles bleibt hübsch ganz. Kein Stolpern, kein Hängenbleiben mit dem Kleid (was sich angeboten hätte) und keine Scherben. Schade, dass nimmt Gwen nämlich ein bisschen die Glaubhaftigkeit.

Gideons Zuneigung: Wahrscheinlich ging es Mr Kotzbrocken ähnlich wie mir, nur mit umgekehrter Reihenfolge. Die trottelige Gwen vom Anfang war mir sympathisch, er hingegen hat sie verachtet. Dann ging die Tollpatschigkeit flöten, Gwens Authentizität auch, aber Gideon stellt fest, dass seine neue Zeitreise-Partnerin ohne Trotteleien nahezu perfekt ist und dass man sich jetzt ruhig in sie verlieben könnte. Nice.

Übrigens verschwand Charlotte ungefähr zeitgleich mit der Trottel-Gwen. Schade, ich fand sie cool.

Aber wie gesagt, ich hab die Charaktere ja nicht total gehasst xD Ich fand es zum Beispiel toll, das Gwen trotz der Feststellung "Gideon ist toll" ein normal denkender Mensch bleibt. Sie mutiert nicht zum Liebes-Monster und behält vor allem ihren Sarkasmus :)

ALLES IN ALLEM
hat mich "Rubinrot" jetzt nicht vom Hocker gehauen.
Aber ich habe meine Lektion gelernt: Filme kommen erst NACH den Büchern! 

Silber trotzdem mehr mochte
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Diese Bildungslücke gilt es bei mir auch noch zu schließen :D
    Schöne ausführliche Gedanken ;-)
    ♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Also Gwendolyn kleckert ja vorzugsweise mit Essen. Und davon war im weiteren Verlauf der Handlung nicht mehr all zu viel vorhanden. Und ganz weg ist das ja auch nicht ...... Und zu viel Tollpatschigkeit würde auch irgendwann nervig werden.
    Charlotte verschwindet auch nicht auf ewig .... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem wars recht plötzlich verschwunden ^^
      Ich weiß, dass Charlotte nicht auf ewig weg ist xD Aber ich hab sie trotzdem vermisst :D

      Löschen
  3. Schade, dass du von Rubinrot nicht ganz so begeistert warst wie ich, aber ich wünsche dir ganz viel Spaß beim zweiten Band! :D
    LG Kathi

    Ich habe dich übrigens getaggt, würde mich freuen, wenn du mitmachst:

    http://kathis-buecherecke.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs.html

    AntwortenLöschen
  4. Aha, dann hatte das Buch also was. :D Freut mich, viel Spaß beim nächsten Teil! ^-^

    Übrigens ist mir die schwindende Tollpatschigkeit von Gwen gar nicht aufgefallen. Na ja, ich habe das Buch inhaliert, daher kann es gut sein, dass ich das ein oder andere vor lauter Begeisterung einfach übersehen habe. ;D

    Liebe Grüße,
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lies es lieber nicht nochmal, am Ende versau ich dir das Buch noch ^^ Das wär doch schade!

      Liebe Grüße ;)

      Löschen
  5. Auch mir ist die schwindende Tollpatschigkeit gar nicht aufgefallen, aber wenn ich jetzt so drüber nachdenke hast du völlig Recht.
    Ich habe die ganze Trilogie innerhalb kürzester Zeit verschlungen und finde sie immer noch einfach toll. Zum Glück habe ich die Bücher vor dem Film gelesen. Das ist so eine Angewohnheit von mir. Jetzt, wo ich deinen Post gelesen habe, weiß ich wieder, warum ich das so mache. Es wird einem sonst einfach die Spannung genommen.
    Vielleicht hast du ja die ganzen Sachen gar nicht in den Rezis gelesen, sondern vom Film mitbekommen?
    Hab einen schönen Tag
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, der Fakt dass mir eine Rezi verraten hat, was der Prolog bedeutet, wiegt die Infos aus dem Film wieder auf ^^ Das nervt mich tierisch, weil mir dadurch auch ein bsschen die Folgebände vermiest wurden :(

      Liebe Grüße ;)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥