Donnerstag, 10. April 2014

Duncelbunte Gedanken - Glennkill

Man könnte meinen, nach einem buchkauffreien März und zwei Wochen Lesezeit hätte ich endlich mal ein Buch weniger auf dem SuB. Nix wars, ganz überraschend ist "Mehr als das" von Patrick Ness bei mir aufgetaucht. Also wartet die Leserunde von wasliestdu.de noch auf mich ^-^
 
GLENNKILL von Leonie Swann

Von Garou wurde ja desöfteren abgeraten, aber Glennkill soll gut sein. Das Buch stand nicht auf meiner Wunschliste, aber... nun ja. Ich sage nur Mängelexemplar :D
Und es hat sich gelohnt xD 

Vorne drauf steht Schafskrimi. Aber es sterben keine Schafe, sondern der Schäfer. Die Schafe ermitteln.  Und das auf eine super primitive, aber total unterhaltsame Art. Die Welt der Schafe, die tatsächlich sehr klein ist (noch), aber sehr süß und warmherzig dargestellt. 

Dafür, das die Schafe allerdings so simpel denken, außer natürlich Maple und Melmoth, waren ihre Ermittlungen teilweise trotzdem sehr verwirrend. Wahrscheinlich gerade weil sie für mein komplexes verwurschteltes Denken zu einfach waren ^^
Aber wirklich poetisch, vorallem Melmoths Überlegungen ;)

Das einzige, was man dem Buch eveeentuell ankreiden könnte, wäre das Cover. Das ist nicht hässlich, sondern nur nichts besonderes. Aber das Daumenkino an den Seitenecken gleicht das alles wieder aus, und damit kommen wir zu dem Schluss: 

Was ist euer liebster Krimi, in dem Tiere ermitteln? 

Levenya bei den Farbklecksen begrüßt
MissDuncelbunt.

PS: Eine superliebe Person hatte mich irgendwann im letzten Monat für den Liebsten Tag Award nominiert. Und ich finde und finde den Link nicht wieder :x Also, falls du das grad liest - ich finds nicht mehr :( 

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Swann_L_Glennkill_AK_121666.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥