Sonntag, 21. Juni 2015

Rezension - Elemental Assassin 04: Spinnenfieber


Spinnenfieber
Titel: Spinnenfieber
Reihe: Elemental Assassin 04 
Autor: Jennifer Estep
Buchverlag: Piper Verlag
Preis: 12.99€
Altersempfehlung: ab 14 Jahre (meine Empfehlung)

Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäftsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie ich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann. 

"Wirst du diesen Kerl jetzt umbringen? Oder wollen wir die ganze Nacht hier herumsitzen?"

Ich war erleichtert, als ich festgestellt habe, dass die Flecken, die scheinbar auf dem Bild der Verlagsseite zu sehen waren, nicht auch auf dem Buchcover erschienen sind :D 
Ansonsten sehen wir, wie auf jedem Band bisher, ein mystisches Frauengesicht, umgeben von viel Schwarz.


Mir gefiel die Darstellung von Gins innerem Konflikt sehr gut. Vor allem durch Bria und Owen wird sie gezwungen, sich mit der Seite ihres Charakters auseinanderzusetzen, der keine eiskalte Profikillerin ist. Hier ist noch Raum für persönliche Entwicklung, auf die ich schon gespannt bin.
Auch die Entwicklungen innerhalb dieser kleinen Familie, die Gin um sich herum aufbaut, lassen mich auf ein weiteres süßes Paar neben Gin und Owen hoffen *fangirlmodusauspack*

Der Schreibstil ist gleichbleibend flüssig, Action und Entspannung wechseln sich in angenehmem Rhythmus ab. Allerdings ergibt sich daraus langsam ein Problem – es stellt sich nämlich eine gewisse Routine in Bezug auf den Ablauf von Gins „Beutejagden“ ein. Da die Autorin die Story um Gin Blanco so aufbaut, dass die „kleinere“ Geschichte jedes Buches in sich abgeschlossen ist, während die große Geschichte weiter vorangetrieben wird, kann man sich am Anfang des Buches schon denken, wie es am Ende ausgeht. Das nimmt die Spannung ein wenig.

Außerdem muss ich dieses Mal bezüglich Lektorat und Übersetzung meckern. Es waren nicht unglaublich viele Fehler enthalten, aber immerhin waren es genug, dass es mir aufgefallen ist. Und beim Lektorat hätte man ruhig die eine oder andere Wiederholung rausnehmen können. Wenn zu Anfang des Buches noch einmal die vorangegangenen Entwicklungen ins Gedächtnis gerufen werden, ist das kein Problem. Aber deshalb muss nicht aller zehn Seiten wiederholt werden, dass Gin Blanco die „Spinne“ ist. Das weiß der geneigte Leser schon seit dem ersten Buch.
Und auch das eine oder andere Wortspiel bezüglich des „Tanzes“ zwischen Gin und der Profikillerin LaFleur (Gins Gegner in Band 4) hätte man weglassen können. Im Gegensatz zu Band 2 hieß dieser Teil nämlich nicht Spinnentanz :D

Dieses Mal gab es mehr zu meckern, aber auch mehr zu loben (siehe Charaktere), deshalb kann auch Band 4 der EA-Reihe überzeugende 4 Blümchen abräumen :) Und die Leseprobe des fünften Bandes am Ende des Buches endet an einer wirklich gemeinen Stelle :O Demnach kann ich nur den Startschuss für das Warten auf Band 5: Spinnenbeute geben.
*peng*

Ich bedanke mich beim Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Ihre freie Zeit genießt
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Den 4. Teil der Reihe fand ich auch gut, schade nur, dass es nun wieder so lange dauert, bis Teil 5 erscheint... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab vorhin gesehen, dass er im März 2016 erscheint :( Sooo lange warten :(

      Löschen
  2. Hmm das mit den Wiederholungen fällt mir auch immer wieder auf bei Jennifer Estep. Man meint, sie traut ihren Lesern nicht zu, sich zu erinnern ;) Ich wollte das Buch diesen Monat auf jeden Fall auch noch lesen, freu mich schon!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, so kann man es auch sehen xD Ich erinnere mich nur an Mythos Academy und Logans blaues Sweatshirt und die Lederjacke, die seine breiten Schultern betont *seufz*
      Trotzdem lohnt sich das Buch definitiv zu lesen :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Diese Reihe habe ich auch schon länger im Auge. Ich habe bisher wirklich ausschließlich Positives darüber gehört! Das ist so selten, dass wohl wirklich etwas dran sein muss :D Oder?^^

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann die Reihe echt nur empfehlen :D
      Eine Nicht-Teenager-Protagonistin, gleichzeitig astreine Kick-Ass-Heldin, süße Typen, Gefühlschaos und jede Menge Action mit einer Prise Magie in perfekter Mischung xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥